Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Kunst-, Kultur- und Bücherfreunde

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation ist es nicht möglich, die für 2020/21 geplanten Veranstaltungen stattfinden zu lassen.

Unsere Veranstaltungspläne liegen sozusagen auf Eis. Sobald sich die Situation ändert, werden wir Sie an dieser Stelle über neue Entwicklungen informieren.

Auf jeden Fall halten wir an unserem Vorhaben fest, die Radierungen von Thomas Ranft zu Friedrich Hölderlins »Hyperion« in einer Ausstellung zu zeigen. Wir hoffen, die ursprünglich zum 250. Geburtstag Hölderlins geplante Schau im Sommer 2021 eröffnen zu können.

Bleiben Sie gesund
und der Kunst und Kultur weiter gewogen!