Vortrag Dr. Wolfram Benda (Bayreuth)

"Die Liebe zum Buch – The Bear Press"

Ausgewählte Texte liest Ursula Günther.

Sonnabend, 24. Oktober
Galerie Grimm
Jean-Burger-Straße 2, 39112 Magdeburg

 »Im Normalfall rechnet Benda von der Konzeption bis zur Auslieferung eines Buches mit einem Zeitraum von vier bis sechs Jahren. Aufgrund der vielen künstlerischen und handwerklichen Schritte sind »Schnellschüsse« nicht zu erwarten.« So kurz wie treffend ist diese Einschätzung von Jutta Osterhof über Dr. Wolfram Benda und The Bear Press, geschrieben in Würdigung des 40. Geburtstages dieser Handpresse im vergangenen Jahr und erschienen im Heft 233 der Marginalien, Zeitschrift für Buchkunst und Bibliophilie. Die greif- und fühlbaren Ergebnisse dieses ausdauernden und sicher geduldigen Wirkens sind Pressendrucke mit einer Schrift, die dem Text und den Illustrationen angemessen ist, gedruckt auf edlen Handpapieren mit einer typografischen Gestaltung, bei der die Doppelseiten »tektonisch gebaut« sind, ganz gleich ob es sich um Text/Bild oder Text/Text handelt, mit einer Einbandgestaltung, die in vorsichtiger Weise zum Text hinführen soll …. Bis heute sind 50 Pressendrucke erschienen, komplett in Handarbeit hergestellte Editionen von Texten der Weltliteratur mit eigens dafür geschaffenen Originalgrafiken (Radierungen, Holzschnitten, Lithografien et cetera) von zeitgenössischen Künstlern. 

Einige Exemplare aus dieser wunderbaren Reihe können die Gäste der Veranstaltung der Pirckheimer in Magdeburg am Sonnabend, 24. Oktober, in der Galerie Grimm ansehen, die Dr. Wolfram Benda mitbringen wird. Er stellt in seinem Vortrag die Geschichte seiner Bear Press vor, die er ab 1983 mit Einblattdrucken und seit 1985 mit Sonderdrucken ergänzt. Die Veranstaltung beginnt gegen 15 Uhr im Anschluss an die Mitgliederversammlung. Die Texte werden von Ursula Günther gelesen.

Bei Interesse ist eine telefonische Voranmeldung unter 0178.8770244 notwendig, da aufgrund der Hygienebestimmungen nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen.