Was ein Pirckheimer so macht ...

Der Verein der Bibliophilen und Graphikfreunde Magdeburg und Sachsen-Anhalt e.V. „Willibald Pirckheimer“ vereint Freunde schöner, neuer und alter Bücher und Graphiksammler. Seinen Ursprung hat er im Jahre 1964 mit der Gründung des „Graphikkreises Magdeburg“ im Kulturbund der DDR. Aus diesem Magdeburger Graphikkreis entwickelte sich 1973 die Bezirksgruppe Magdeburg der Pirckheimer-Gesellschaft mit Sitz in Berlin, aus der sich der Verein im Jahre 1994 herauslöste.

Einmal monatlich, in der Regel mittwochs, laden wir zu unseren öffentlichen Veranstaltungen, zu Vorträgen, Ausstellungen und Gesprächsabenden ein, vorrangig im Literaturhaus Magdeburg. Schriftsteller lesen aus ihren Werken, Verleger und Pressedrucker präsentieren ihre Editionen, Kunstwissenschaftler und –historiker behandeln übergreifende Themen zu graphischen Techniken, Exlibrisfolgen, Buchgestaltung, Buchillustration und Tendenzen in der Kunst.

Namhafte Graphiker und Buchkünstler zeigen Bespiele ihrer Arbeiten in Ausstellungen. Werkstattbesuche, Exkursionen, Besuche von öffentlichen und privaten Sammlungen stehen ebenfalls auf unserem Programm. Einmal im Jahr bieten wir Mitgliedern Gelegenheit, ihre Schätze »aus eigenen Sachen« vorzustellen.

Der Verein ist Mitglied im Verein Literaturhaus Magdeburg. Das Literaturhaus hat seinen Sitz im Geburtshaus des Dichters Erich Weinert, Thiemstraße 7 im Stadtteil Buckau. Das anspruchsvolle und umfangreiche Veranstaltungsprogramm unseres Vereins ist ein Baustein des gemeinsam gestalteten Programms aller Vereine des Literaturhauses.

Zusätzliche Informationen