Carl Jolas (1867 - 1948) - ein fast vergessener Künstler der halleschen Künstlergruppe »Auf dem Pflug«

Anlässlich des bevorstehenden 70. Todestages des halleschen Malers und Grafikers Carl Jolas belebt Dr. Walter Müller das Andenken an ihn.

Zu diesem Vortrag laden die Magdeburger Bibliophilen am Mittwoch, 21. Februar, um 19 Uhr in das Literaturhaus Magdeburg ein.

Dr. Walter Müller hat sich intensiv mit dem Künstlerverein »Auf dem Pflug« bzw. einzelnen Mitgliedern dieser Gruppe wie Alfred Wessner-Collenbey oder Paul Pabst befasst und bringt mit Carl Jolas einen verdienstvollen Vertreter dieses von 1905 bis in die vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts bestehenden Künstlerbundes nahe.

Carl Jolas, am 17. Mai 1867 im Saarland geboren, genoss eine akademische künstlerische Ausbildung. Er arbeitete von 1902 bis 1924 als Lehrer für Dekorative Malerei an der Kunstgewerbeschule Halle der Vorgängerin der heutigen »Burg«. Sein freies künstlerisches Werk zeichnet sich durch eine klare, nahezu klassische Bildsprache aus und wurde mit einer Ehrenurkunde gewürdigt. Carl Jolas starb an seinem 81. Geburtstag am 17. Mai 1948 in Halle.