Im Rückblick

Seltene Aquarelle von Bruno Beye

Anlässlich des 40. Todestages des Magdeburger Künstlers Bruno Beye hat der Publizist Jörg-Heiko Bruns am 15. Juni 2016 auf Einladung der Magdeburger Pirckheimer dessen Leben und Schaffen rund 40 Zuhörern im Literaturhaus Magdeburg näher gebracht. Dabei konnte Bruns auch aus persönlichen Begegnungen mit Bruno Beye schöpfen, die seinen Vortrag besonders lebendig werden ließen. Ergänzend dazu hatte Bruns Fotoreproduktionen des grafischen Werkes von Beye mitgebracht, aber auch Originalwerke aus Beyes Nachlass, von dem sich ein Teil im Besitz von Jörg-Heiko Bruns befindet. Eine besondere Überraschung brachte Dr. Dietrich Weitz aus Berlin mit. Er stellte einige Aquarelle von Bruno Beye aus, die damit erstmals seit vielen Jahren öffentlich zu sehen waren.

„Buchgelüste“ mit Rainer Ehrt

Rund 20 Gäste trafen sich am 18. Mai im Magdeburger Literaturhaus, um den Buchkünstler Rainer Ehrt zu erleben. Rainer Ehrt stellte anhand zahlreicher Bildbeispiele sein künstlerisches Schaffen vor, das in der „Edition Ehrt“ mit Sicherheit einen Höhepunkt erfährt. Zur Freude der Pirckheimer und ihrer Gäste hatte Rainer Ehrt einige seiner Künstlberbücher mitgebracht. Gerne nutzten die Gäste die Chance, diese Kunstwerke in die Hand zu nehmen und darin zu blättern.